Herzlich willkommen!

Seit 2013 existiert der Karmel Michaelsberg in den Räumen der ehemaligen Siegburger Abtei. Zurzeit besteht die Gemeinschaft der Unbeschuhten Karmeliten sechs Patres, die in Siegburg und den Pfarreien der Umgebung seelsorgerisch Tätig sind.

Gottesdienste im Oktober auf dem Michaelsberg

Eine Pressemeldung des Erzbistums Köln

17.10.2016 ❘ Noch bis Ende Oktober wird sonntags um 12 Uhr in der Abteikirche auf dem Michaelsberg eine Heilige Messe gefeiert. Im November und Dezember können die Gottesdienste mit Ausnahme der Christmette am 24. Dezember um 21 Uhr aufgrund der Bauarbeiten nicht stattfinden. Für die Gottesdienste im Oktober können Besucher ab 30 Minuten vor der Messe die Abteikirche betreten und bis 30 Minuten nach Ende verlassen.

Zum Abschluss der Bauarbeiten auf dem Michaelsberg müssen Gas- und Wasserleitungen umgelegt und erneuert werden. Zudem werden die Außenanlagen erneuert, so dass auch der Zugang zum Karmel und zur Kirche problematisch werden kann. Deswegen hat das Erzbistum Köln mit der Gemeinschaft der Karmeliten abgestimmt, dass diese den Michaelsberg vorübergehend verlassen. Die Karmeliten werden im Haus Magdalena in Bad Honnef ihr klösterliches Leben fortführen.

Im Februar werden die Karmeliten auf den Michaelsberg zurückkehren und dann wieder in vollem Umfang liturgisch und seelsorglich auf dem Berg wirken. Gemeinsam mit dem Katholisch-Sozialen Institut (KSI) wollen sie den Michaelsberg dann zum Leuchtturm werden lassen.


Karmeliten vorübergehend in Bad Honnef

Eine Pressemeldung des Erzbistums Köln

10.08.2016 ❘ Von Oktober bis Januar werden die Karmeliten vom Michaelsberg in Siegburg nach Bad Honnef ziehen, denn in dieser Zeit wird es zeitweise keine Heizung und kein Wasser auf dem Michaelsberg geben. Während die Sonntagsgottesdienste weiterhin stattfinden sollen, werden die Gottesdienste in der Woche entfallen. Auch die an jedem 1. Samstag im Monat stattfindenden Karmeltage fallen aus.

Zum Abschluss der Bauarbeiten auf dem Michaelsberg müssen Gas- und Wasserleitungen umgelegt und erneuert werden. Zudem werden die Außenanlagen erneuert, so dass auch der Zugang zum Karmel und zur Kirche problematisch werden kann. Deswegen hat das Erzbistum Köln mit der Gemeinschaft der Karmeliten abgestimmt, dass diese den Michelsberg vorübergehend verlassen wird. Die Karmeliten werden in dieser Zeit im Haus Magdalena in Bad Honnef ihr klösterliches Leben weiter führen.

Auch die Kirche St. Michael wird nicht durchgehend an die Heizung angeschlossen sein. Dennoch sollen die Sonntagsgottesdienste der Karmeliten weitgehend stattfinden. Außerdem kann es an einigen Sonntagen durch die Bauarbeiten an den Außenanlagen sehr schwierig werden, die Kirche zu erreichen. Dann werden die Karmeliten in Absprache mit der Bauleitung an diesen Sonntagen den Gottesdienst ausfallen lassen. Aktuelle Informationen dazu werden auf der Internetseite des Projektes Michaelsberg zu finden sein. Das Erzbistum Köln hat angekündigt, die Arbeiten so zu gestalten, dass möglichst wenige Gottesdienste ausfallen müssen.

Im Februar werden die Karmeliten auf den Michaelsberg zurückkehren und dann wieder in vollem Umfang liturgisch und seelsorglich auf dem Berg wirken. Gemeinsam mit dem KSI wollen sie den Michaelsberg dann zum Leuchtturm werden lassen.


Zugang zum Karmel

Aufgrund der Bauarbeiten im Rahmen der Errichtung des KSI ist der Zugang zum Karmel zurzeit leider nur eingeschränkt möglich:

  • Dienstags bis samstags von 17.45 bis 20 Uhr
  • Sonntags von 9.30 bis 20 Uhr
  • An den Karmeltagen von 9.30 bis 20 Uhr
    (jeder erste Samstag im Monat).

Besucher und Gäste, die einen Termin mit uns vereinbart haben, holen wir gerne am Zugang der Baustelle auf der Bergstraße ab.